Archiv der Kategorie: Reise-Tipps

Die Affen rasen durch den Wald – Affenberg Salem

14. März 2015 – Saisonstart im Affenberg Salem – noch 25 Tage …

Ein Tag im Affenberg stellt einen interessanten Ausflug für Jung und Alt dar. Kaum einer würde wahrscheinlich am Bodensee eine Kolonie von Berberaffen vermuten. Und doch gibt es sie in Salem nur wenige Kilometer vom „Schwäbischen Meer“ entfernt.
Affe-mit-Simon_600x400
Die eigentlichen Heimatländer der Berberaffen sind Marokko und Algerien. Allerdings stehen diese Tiere leider auf der roten Liste der gefährdeten Arten und deshalb bemüht man sich in Salem um die Erhaltung der Art. Bei einem Rundgang mitten durch das Gehege hat man die Chance interessante Dinge über diese Kolonie und ihre Bewohner zu lernen und kann die Affen auch mit Popcorn füttern.
Weiterlesen

Frühstücksfische oder Warum Stadtpläne überbewertet sind

Gastbeitrag von Andreas P.

„Klar, mach ich. Aber dafür schreibst Du einen Gastbeitrag für meinen Blog“, sprach der Arbeitskollege H. und kam damit meiner Bitte um prioritäre Behandlung eines dringenden Anliegens entgegen. Wenn auch anders als erwartet. Ich fühle mich daher geehrt und genötigt zugleich, für „Wenn einer eine Reise tut“ schreiben dürfen zu müssen.

PANDRE_Tokio,-Shibuya-Crossing_250x180Es vereinten sich also auf dem Weg zu diesem Beitrag H.s mafiöse Ader und sein Interesse an meinem diesjährigen Urlaubsziel Japan. Und das zu Recht, denn wer wäre nicht an einer zweiwöchigen Reise auf einen anderen Planeten interessiert. 14 Tage mit dem Zug durch das Land der aufgehenden Sonne, 6 Stationen auf dem Weg, knapp 1400 Schienenkilometer lang und mit null Ahnung, was auf uns zukommen sollte.

Weiterlesen

Swahili für Anfänger – “Tiere” [Teil 6/6]

Tiere_250x180Im sechsten und letzten Teil unseres Swahili-Kurses geht es um Tiere. Wer kennt nicht Simba“, den Löwen aus „König der Löwen“? Nun ja, wenn Ihr einmal die Chance habt, an einer Safari in der Masai Mara oder einem anderen Nationalpark in Kenya teilzunehmen, dann lasst Euch die Gelegenheit nicht entgehen!

Falls Dir unser kleiner Swahili-Kurs gefallen hat, dann sagt es bitte weiter! Weiterlesen

Swahili für Anfänger – “Notfälle” [Teil 5/6]

LKW_250x180Natürlich hofft jeder, daß er nie eintrifft – und schon gar nicht im Ausland, wenn man eigentlich seine Ferien geniessen möchte – der Notfall!

Falls er Euch aber doch einmal in Kenia begegnet, so habt Ihr ab sofort die richtigen Worte bereit!

Viel Spaß beim Schmökern …

Weiterlesen

Swahili für Anfänger – “Früchte und Gemüse” [Teil 4/6]

Bar-Restaurant_250x180Speziell im Hochsommer ist es natürlich wichtig, gesund zu essen. Deshalb präsentiere ich Euch heute die Übersetzungen für Früchte und Gemüse.

Habt Ihr schon versucht, lokale Begriffe zu verwenden? Wenn ja, wie ist es Euch dabei ergangen? Habt Ihr eine lustige Geschichte, die Ihr gerne teilen möchtet. Laßt es mich wissen und hinterlasst einen Kommentar auf meinem Blog!

Viel Spaß beim Schmökern!

Weiterlesen

Swahili für Anfänger – „Nahrung“ [Teil 2/6]

Kimbo_250x180In Teil 2 unseres Swahili-Anfängerkurses geht es um Nahrung. Die Kenianer sind sehr nette Menschen und auch hier schätzt ein Kellner den Versuch eines Touristen, seine Mahlzeit in der Landessprache zu bestellen. Fehler passieren dabei natürlich manchmal, aber das macht nichts. MIt einem freundlichen „Hakuna Matata“ ist das Thema meist erledigt 😉

Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Swahili für Anfänger – „Alltägliches“ [Teil 1/6]

sky_250x180Ich gehöre zu den Reisenden, die sich gerne in ein Gastland einfühlen und sich für lokale Bräuche und Gegebenheiten interessieren. Ich finde nicht vieles schlimmer, als wenn sich jemand in Hinterindien ein „Wiener Schnitzel“ bestellt und es dann gar nicht verstehen will, warum er es nicht bekommt.

Unter anderem finde ich es auch wichtig, daß man ein „paar Happen“ der lokalen Sprache versteht. So habe ich bei meinen früheren Geschäftsreisen nach Kenya immer versucht ein paar Wörter „aufzuschnappen“. Deshalb gibt es nun von mir einen kleinen Anfängerkurs in Swahili in Form von thematisch sortierten Wortlisten – diese Woche „Teil 1 – Alltägliches“. Am 10. Juli folgt „Teil 2 – Nahrung“ …

Viel Spaß!

Weiterlesen

4 Tage Brüssel – Fotoshow

Während vier Tagen sammeln sich bei mir meist mindestens 500 Fotos an. Ich fotografiere oft  Einzelbilder, die ich dann am PC mit der Software MS ICE (Image Composer Editor) zusammensetze. Manchmal verwende ich auch mein iPhone und nutze dabei die App „Photosynth„.

Hier ein paar erste Fotos für Euch!

 

4 Tage Brüssel – Einleitung

Sorry_250x200Okay, es war wieder einmal so weit! Als Vater ist man ja immer noch der Mann der Mutter seiner Kinder 😉 und da dürfen ein paar Tage ohne Kids zwischendurch doch erlebt werden. Also schnell ein paar Miles&More-Meilen in einen Flug verwandelt, die Marriott Rewards Gutscheine vor dem Verfall gerettet und ab nach Brüssel …

Sowohl die Bahnfahrt mit den SBB als auch der Flug mit Swiss war angenehm und so erreichten wir entspannt von Zürich aus Brüssel. Mit dem Gepäck in der Hand habe ich sogleich die App der STIB bzw. MIVB gezückt und die Abfahrtszeit unseres Busses zum Hotel rausgesucht (Gebühren für’s Datenroaming beachten!). Weiterlesen