Archiv für den Monat: Januar 2014

Frühstücksfische oder Warum Stadtpläne überbewertet sind

Gastbeitrag von Andreas P.

„Klar, mach ich. Aber dafür schreibst Du einen Gastbeitrag für meinen Blog“, sprach der Arbeitskollege H. und kam damit meiner Bitte um prioritäre Behandlung eines dringenden Anliegens entgegen. Wenn auch anders als erwartet. Ich fühle mich daher geehrt und genötigt zugleich, für „Wenn einer eine Reise tut“ schreiben dürfen zu müssen.

PANDRE_Tokio,-Shibuya-Crossing_250x180Es vereinten sich also auf dem Weg zu diesem Beitrag H.s mafiöse Ader und sein Interesse an meinem diesjährigen Urlaubsziel Japan. Und das zu Recht, denn wer wäre nicht an einer zweiwöchigen Reise auf einen anderen Planeten interessiert. 14 Tage mit dem Zug durch das Land der aufgehenden Sonne, 6 Stationen auf dem Weg, knapp 1400 Schienenkilometer lang und mit null Ahnung, was auf uns zukommen sollte.

Weiterlesen