4 Tage Brüssel – Einleitung

Sorry_250x200Okay, es war wieder einmal so weit! Als Vater ist man ja immer noch der Mann der Mutter seiner Kinder 😉 und da dürfen ein paar Tage ohne Kids zwischendurch doch erlebt werden. Also schnell ein paar Miles&More-Meilen in einen Flug verwandelt, die Marriott Rewards Gutscheine vor dem Verfall gerettet und ab nach Brüssel …

Sowohl die Bahnfahrt mit den SBB als auch der Flug mit Swiss war angenehm und so erreichten wir entspannt von Zürich aus Brüssel. Mit dem Gepäck in der Hand habe ich sogleich die App der STIB bzw. MIVB gezückt und die Abfahrtszeit unseres Busses zum Hotel rausgesucht (Gebühren für’s Datenroaming beachten!). Fahrkarten gibt es übrigens rechts neben dem Ausgang zum Bus auf Level 0 im Flughafengebäude. Wir haben uns für eine Discover Brussels Card 72h entschieden, da wir wussten, daß wir keine Museen von innen besichtigen wollten. Außerdem gilt diese Karte auch zwischen den Stationen Brussels Airport und NATO auf den Linien 12 und 21 – im Gegensatz zur Brussels Card. Mit dem Bus 21 ab ins Courtyard by Marriott, einchecken, sich über den Zimmer-Upgrade freuen und ab zum Atomium.

Bemerkung:
Oben links sollte eigentlch ein Foto des Atomium sein, doch leider sind Bilder des Atomium urheberrechtlich geschützt und eine Abmahnung kann ich mir grad nicht leisten 😉

In den nächsten Tagen haben wir folgende Sehenswürdigkeiten gesehen und natürlich auch fotografiert:

  • Arc de Triomphe / Cinquantenaire
  • Atomium
  • Basilique du Sacre Coeur
  • Cathedrale Saint-Michel
  • Chateau Royal
  • Botanique
  • Bourse
  • Expo
  • Galeries Royales
  • Grand Place
  • Hotel de Ville
  • Manneken Pis
  • Notre Dame de Laeken
  • Palais Royal
  • Palais de Justice
  • Rue des Bouchers
  • Quartier Europeen

Aber darüber erzähle ich in den Reisegeschichten der nächsten Wochen mehr … freut Euch drauf!