Archiv für den Monat: Februar 2013

In den USA günstig mobil telefonieren – wie geht das?

RedPocket-SIM_270x180Welcher USA-Reisende kennt das Problem nicht? Wer mobil erreichbar sein möchte, sieht sich mit den horrenden Roaming-Gebühren seines europäischen Anbieters konfrontiert. So verrechnet mein österreichischer Anbieter etwa € 2.49 pro Minute, egal ob ich aktiv oder passiv telefoniere…

Deshalb habe ich mich nach Alternativen umgesehen und für mich den idealen Anbieter gefunden. Unter www.touristsim.com betreibt die schwedische Firma Signa AB eine Webseite auf der man SIM-Karten für die USA, Australien, Schweden und Thailand bestellen kann.

Weiterlesen

Verlorenes wieder finden!

BringMeBack_270x180 Wer hat nicht schon einmal etwas auf einer Reise verloren? Wenn man gestresst ist, bleibt so manches Mal der Rucksack oder die Tasche  stehen oder man lässt versehentlich das Handy im Flugzeug am Sitzplatzes liegen.

Hier gibt es nun Abhilfe! Die Firma „Bringmeback“ bietet Anhänger und Aufkleber an, auf denen ein individueller Code aufgedruckt ist. Diese sind in den farben pink, blau und schwarz verfügbar. Weiterlesen

Wohin reisen unsere Webseiten-BesucherInnen am meisten?

Hallo lieber Besucher oder liebe Besucherin!

Platz am Berliner Dom

Ich war in den letzten Jahren geschäftlich oft in Schweden, den USA, Deutschland und Grossbritannien – wo hast du Dich „herumgetrieben“? Wir bitten Dich heute um Deine Mithilfe – wohin reist Du am meisten? Egal, ob es sich um geschäftliche oder private Reisen dreht, stimme bei uns ab! Falls Dein Haupt-Reiseland nicht angegeben ist, dann wähle einen Kontinent aus und schreibe das Land in einen Kommentar…

Hier geht es zur Umfrage!

Vielen Dank für Deine Stimme!
Harald

Besuch der Kuppel des deutschen Bundestages

Gespannt waren meine Jungs und ich auf den Besuch der Kuppel des deutschen Bundestages in Berlin! Als wir am Vorabend am Gebäude vorbei spazierten, fanden wir heraus, dass man sich online anmelden muss, um das Gebäude zu besichtigen.

Auf der Webseite des deutschen Bundestages findet man eine Seite zur Online-Anmeldung zum Besuch des Bundestagsgebäudes. Wer seinen Besuch tagsüber plant, sollte sich mehrere Tage im voraus anmelden, da die Termine zwischen 9:00 und 18:00 schnell ausgebucht zu sein scheinen. Wer an einer Führung teilnehmen möchte, schließt die Anmeldung am besten mehrere Wochen (Empfehlung: mehr als 4 Wochen) vorher ab. Der Zutritt zum Gebäude erfolgt über einen Sicherheitscheck wie am Flughafen. Man muss die Anmelde-E-Mail vorzeigen! Wir haben das per iPad gemacht, was problemlos akzeptiert wurde.

Man erreicht den Bundestag entweder über die Haltestelle „Bundestag“ per U-Bahn „U55“ oder durch das „Brandenburger Tor“ von der gleichnamigen Haltestelle her kommend. Die passende Fahrplanauskunft für Berlin findet Ihr unter dem angegebenen Link.

Die Kuppel ist nicht beheizt und warme Kleidung ist im Februar mehr als angesagt 😉 Per „Audio-Guide“ bekommt man einige Informationen zum Bundestag und zur Umgebung während an die Kuppel hoch läuft – ein interessanter Ausflug bei dessen Durchführung keine Kosten entstehen!